Sport gegen Schlaganfälle

Einen Schlaganfall erleiden in Deutschland jedes Jahr rund 200 Tausend Menschen. Durch eine Hirnblutung oder eine plötzliche Minderdurchblutung des Gehirns erhalten die Nervenzellen zu wenig Sauerstoff und Glukose und gehen zugrunde.

Das beste Mittel zur Vorbeugung ist regelmäßige Bewegung, um den Stoffwechsel aktiv zu halten und der Arteriosklerose entgegen zu wirken. Ausreichend Bewegung an der frischen Luft und ein regelmäßiges Sportprogramm in Form von Ausdauersportarten wie Walking, Laufen, Wandern, Biken, Tanzen oder Schwimmen erweisen sich hier als ideal. Am besten häufiger und über kürzere Zeiträume, zum Beispiel 4-5 x die Woche für 30 Minuten. Ein gesunder Lifestyle gibt dann zusätzliche Sicherheit. Also los, um Herz und Hirn in Form zu halten..