Der Faktor Zeit

Wie oft entschuldigen wir uns mit dem Faktor Zeit? Jeder hat das gleiche Zeitbudget, nur liegen unsere Prioritäten völlig anders. Und meistens ist es unser Körper, der als erstes darunter leidet und sich irgendwann dann krank oder kaputt meldet. Dabei ist es immer gewonnene und nie verlorene Zeit, die wir hier investieren. Nämlich in erster Linie in das Jetzt durch Kompensation, Entspannung und Spaß. Natürlich aber auch in die Zukunft in Form von Prävention, Rehabilitation, Gesundheit und Lebensqualität. Denkt einfach daran wie ihr 10 Jahre später leben und wirken wollt, das hilft. Alles also eine Sache der Sichtweise und Einstellung. Was macht ihr heute noch…?