Stress ist lebensnotwendig und wir brauchen ihn, um effektiv leisten zu können. Wird er jedoch zu viel und chronisch, weil wir die multioptionalen Impulse unserer Zeit nicht mehr verarbeiten können, wird er zum Distress. Dann passieren im Körper unterschiedliche hormonelle Reaktionen, die Schlafprobleme, Hirnschädigungen und Entzündungsprozesse hervorrufen können und uns bei schlechter Immunabwehr dann krank werden lassen. Dafür ist v.a. das Cortisol verantwortlich. In Griff bekommen wir diese Ausschüttung aus der Nebennierenrinde in erster Linie durch gesunde Kost und moderate Bewegung. Sport senkt den Cortisolspiegel, wenn die Belastung nicht zu hart ist und zu lange dauert. Da hilft auch mal ein flotter Spaziergang oder 30 Minuten Yoga, um sich hinterher wieder vital, entspannt und stressfrei zu fühlen.